Deutlicher Sieg in Ehrenburg

Am Dienstag Abend kam es zum Nachholspiel in Ehrenburg.

Bei bestem Wetter konnte man den Tabellenletzten deutlich schlagen. Aufgrund der Vielzahl an Toren folgt lediglich die Auflistung der Torschützen:

1:0 Lars Rußmann (19. Minute)
2:0 Niklas Beuke – Vorlage Lars Rußmann (34. Minute)
3:0 Mats Kordes (48. Minute)
4:0 Niklas Beuke – Vorlage Kenneth Scharrelmann (51. Minute)
5:0 Nico Meyer – Vorlage Mats Kordes (53. Minute)
6:0 Mats Kordes – Vorlage Jens Behrensen (63. Minute)
7:0 Mats Kordes – Vorlage Jens Behrensen (65. Minute)
7:1 Jannis Jaschkowske (79. Minute)
8:1 Kenneth Scharrelmann – Vorlage Julian Meyer (81. Minute)
9:1 Lars Rußmann (82. Minute)

Sonntag geht es weiter gegen Barver!

Sieg gegen Kirchdorf

Am Freitag Abend kam es bei ungemütlichem Wetter und schwierigen Platzverhältnissen zum nächsten Duell zwischen dem SV Marhorst und dem TUS Kirchdorf II.

Marhorst hatte das Spiel im Griff und konnte dieses bereits in der ersten Halbzeit entscheiden.

Das 1:0 erzielte Lars Rußmann in der 24. Minute und kurz vor der Pause machte Torben Funke das 2:0.

In den Abwehrreihen ließ man nichts anbrennen, sodass man mit wenig Mühe den Vorsprung über die Zeit brachte.

Bereits am Dienstag geht es weiter in Ehrenburg.

Verschenkte Punkte

Am Sonntag Nachmittag gab es beim besten Wetter zum nächsten Punktspiel.

Der SV Marhorst empfing die SG Diepholz II, gegen die man bereits im Vorfeld Probleme hatte.

Es bot sich ein relativ ausgeglichenes Spiel mit leichten Chancenplus auf Seiten der Marhorster. Das Tor erzielte allerdings die Mannschaft aus Diepholz. Nach einem fatalen Fehlpass im Spielaufbau nahm der Stürmer aus 30 Metern Maß und setzte den Ball unter die Latte (13. Minute)

Ab diesem Zeitpunkt lief man dem Rückstand hinterher. Als man dann auch einen Platzverweis erhielt wurde es immer schwieriger. Die Marhorster kämpften sich aber trotzdem zurück und konnten per Elfmeter durch Lars Rußmann ausgleichen (83. Minute).

Doch es kam wie es kommen musste, in der Nachspielzeit erhielt der Gegner einen Elfmeter und konnte den Siegtreffer erzielen (93. Minute).

Abhaken und im nächsten Spiel besser machen!

ARBEITSSIEG

Am Samstag Nachmittag fand das Nachholspiel gegen den SV Lessen statt. Das Hinspiel konnte man bereits mit einem klaren 5:1 für sich entscheiden und auch durch die tabellarische Situation war ein Sieg Pflicht.

Leider gestaltete sich dies etwas schwieriger. Mit großer Mühe und einem nicht sehr ansehnlichen Spiel konnte man dann trotzdem verdient mit 2:0 gewinnen.

Die Tore erzielten Mats Kordes (40. Minute) und Lars Rußmann (56. Minute). Außerdem wurde erneut kein Gegentor zugelassen, sodass man weiter mit einem sehr guten Torverhältnis auf dem 2. Platz steht.

Nächste Woche Sonntag geht es Zuhause gegen die SG Diepholz II

Am Wochenende fanden die ersten Spiele in diesem Jahr statt.

Bereits am Freitag konnte man im Freundschaftsspiel den SV Dickel mit 1:0 schlagen. Das Tor gegen den Kreisligisten erzielte Philip Hohnstedt nach einer Ecke.

Am Sonntag mussten beide Herrenmanschaften gegen Seckenhausen ran. Im Vorfeld erkämpfte sich die zweite Mannschaft ein 4:4.

Die erste Mannschaft hatte weniger Mühe. Bei dem 7:0 gab es keinerlei Schwierigkeiten und man konnte den Tabellenplatz festigen.

Die Tore erzielten:
(3′, 37′) Lars Rußmann | (16′) Kenneth Scharrelmann | (19′) Nico Brunkhorst | (54′) Jens Behrensen | (72′, 75′) Mats Kordes

Am Ostersamstag geht es dann Zuhause gegen den SV Lessen.

Spielabsage durch Gegner

Durch die gestrige Spielabsage seitens TUS St. Hülfe-Heede II wurde das Spiel mit 5:0 für den SV Marhorst gewertet.

Dadurch ergibt sich folgende Situation in der Tabelle.

3 Punkte Rückstand zum Tabellenersten

5 Punkte Vorsprung zum Tabellendritten

Deutlich besseres Torverhältnis!

Am Freitag soll dann endlich das erste Spiel stattfinden. Der SV Marhorst hat den SV Dickel im Freundschaftsspiel zu Gast.

SV Marhorst Hauptversammlung & Spartenversammlung Fußball

Wie in den letzten Jahren üblich, fand zuerst die Spartenversammlung Fußball und anschließend die Jahreshauptversammlung statt.

Spartenversammlung Fußball

Spartenleiter Stefan Schwarze eröffnete am 02.03.2018 die 34. Spartenversammlung Fußball um 19:05 Uhr und begrüßte 18 Teilnehmer, darunter unseren Ehrenvorsitzende Siegfried Wilkens. Nach Protokollverlesung zur letzten Versammlung folgten die Berichte von Dirk Beuke (in Vertretung für Hans Stolle) über den Jugendfußball und von Stefan Schwarze zum Damen/Herrenfußball.

Dirk Beuke gab einen Rückblick auf die Saison 2016/2017 und berichtete, dass mit 7 Mannschaften von der G – A Jugend die Saison begonnen und mit 8 Mannschaften (F-Jugend zur Rückrunde nachgemeldet) beendet wurde. D.h. der SV Marhorst war in allen Jahrgängen mit mindestens einer Mannschaften gemeldet/vertreten. Desweiteren berichte Dirk über die diesjährige Jugend- und Jugendbetreuerweihnachtsfeier bei Lehmkuhl, über das gut besuchte Weihnachtsturnier und die Möglichkeit einen Trainerschein zu absolvieren. Am 18. und 19.08. ist wieder ein Fußball-Jugend-Camp geplant. Die Jugendleitung bedankt sich abschließend recht herzlich für die geleistete Arbeit bei den Trainern und Betreuern.

Anschließend informierte Stefan über die sportlichen Leistungen der Damen, Alten Herren, II. und der I. Herren. Hier auch ein Danke schön an alle Trainer, Betreuer, Spieler und Spielerinnen!"

Neuwahlen fanden für die stellvertretenden Jugendleiter und dem Spartenleiter statt. Bernhard Bavendiek, Dirk Beuke und Eckhard Thiede wurden als stellvertretende Jugendleiter wieder gewählt. Als Spartenleiter wurde Stefan Schwarze wiedergewählt. Besonders geehrt wurde diesmal Marco Wilkens. Marco Wilkens betreut seit einigen Jahren aktiv die G-Jugend und macht einen tollen Job. "Einen Sack Flöhe zu beaufsichtigen ist einfacher, wenn man die große Horde Kinder in Aktion sieht". Ein Danke Schön von Stefan Schwarze und der Versammlung.

Unter Punkt Verschiedenes berichtete Eckhard Thiede zur Staffelleitertagung. Stefan Schwarze bedankte sich recht herzlich bei Josef Beuke für seine langjährige Tätigkeit als Platzwart, desweiteren zollt er Christian Masurenko und Dennis Heitmann enormen Respekt und dankt für die Top-Leistung beim Tennisevent. Außerdem informierte Stefan über die angebrachten Bewegungsmelder bei der Bratwurstbude. Auch hier ein ausdrücklicher Dank an die Betreuer der Bratwurstbude. Ansgar Meyer und sein Team machen eine tollen Job!

Die Spartenversammlung Fußball wurde von Stefan Schwarze gegen 19:43 Uhr geschlossen.


Jahreshauptversammlung

Unser 1. Vorsitzender Peter Tegeler eröffnete die Sitzung um 20:05 Uhr und begrüßte 41 Anwesende darunter unseren Ortsbürgermeister Manfred Rickers und unseren Ehrenvor-sitzenden Siegfried Wilkens.

Unseren verstorbenen Ehrenmitgliedern Josef Bavendiek, Erich Brinkmann und Heinrich Brinkmann wurde in einer Schweigeminute gedacht.

Anschließend wurde das Protokoll zur letzten Jahreshauptversammlung 2017 vorgetragen. Zum Geschäftsbericht 2017 stellte Peter Tegeler die aktuellen Mitgliederzahlen Gesamt und je Sparte vor und berichtete von diversen Veranstaltungen und Aktionen des Vereins, z.B. die Sparfachleerung des Sparclubs im Clubhaus, das Aufstiegsspiel der 1. Herren (welches leider verloren wurde), die Renovierung des Tennisheims, die Verschönerung der "Bratwurstbude" und die Beteiligung am "Bunten Abend". Ausführlich berichtete Peter Tegeler zu dem Tennisevent in 2017. Eine Megaaktion mit einem umfangreichen Rahmenprogramm mit Verpflegung, musikalischen Einlagen und sehr vielen tollen Aktionen. Alle 4 Tage waren hervorragend besucht. Diese Aktion war ein voller Erfolg, besonders die friedliche und freundliche Atmosphäre wurde vielfach gelobt. Zitat Keno/Bremen4-Reporter: "Wie kann ich Marhorster werden"! Ein Riesen-Dank an Christian Masurenko und Dennis Heitmann für deren Durchhaltevermögen (79:09 Stunden!!), Dank an allen Sponsoren und allen Helfern, die nicht nur vom Sportverein kamen, sondern aus der gesamten Dorfgemeinschaft. Das macht Marhorst aus!!

Die Berichte der Spartenleitungen wurden durch Meike Behrens für Gymnastik und in Vertretung für Rosi Lindemann für Jiu Jitsu, Christian Masurenko für Tennis, Bernhard Bavendiek in Vertretung für Hans Stolle für den Jugendfußball und Stefan Schwarze für den Damen-/Herrenfußball vorgetragen.

Als nächsten Punkt stellte Ansgar Wilkens den Kassenbericht vor. Die Kasse wurde von Olaf Wilkens und Tobias Kramer geprüft und bestätigt, dass die Kasse ordnungsgemäß geführt wurde. Bei der anschließenden Abstimmung wurde dem Vorstand einstimmig die Entlastung erteilt.

Bei den Wahlen wurde als 1. Vorsitzender Peter Tegeler und als Kassenwart Ansgar Wilkens wieder gewählt. Die Spartenleitungen wurden durch die Versammlung einstimmig wieder bestätigt. Als Kassenprüfer scheidet Tobias Kramer aus, Uwe Meyer wurde vorgeschlagen und einstimmig für 2 Jahre gewählt.

Folgende Ehrungen wurden vorgenommen: für 25-jährige Mitgliedschaft: Björn Brunkhorst, Ilona Funke, Marius Meyer, Karl Meyer, Helmut Ebeling; für 40-jährige Mitgliedschaft: Rudolf Beuke, Marco Brinkmann, Jürgen Brinkmann, Frank Dünzelmann, Michael Jürgens, Ansgar Meyer, Uwe Meyer, Olaf Wilkens; Ehrenmitglieder (60 Jahre + 25Jahre im Verein/besondere Leistungen): Gerald Bretschneider, Peter Döpkens, Helmut Ripke, Maria Tegeler, Johannes Schäfer. Wegen besonderer Leistungen bzgl. Tennisevent wurde der Versammlung vorgeschlagen, Christian Masurenko und Dennis Heitmann als Ehrenmitglieder aufzunehmen. Dieser Vorschlag wurde einstimmig von der Versammlung angenommen und Christian Masurenko persönlich geehrt. Dennis Heitmann konnte leider nicht an der Jahreshauptversammlung teilnehmen. Für besondere Verdienste wurde Meike Behrens (seit 20 Jahren Kinderturnen, Spartenleiterin Gymnastik, top-Organisation beim Tennisevent) und Josef Beuke (langjährige Tätigkeit als Platzwart) geehrt.

Peter Tegeler trug den Tagungsordnungspunkt "Satzungsänderung: Form der Einladung zur Jahreshauptversammlung" vor. Aufgrund von großem Aufwand und Kosten soll in Zukunft per Zeitungsanzeige in der Kreiszeitung Diepholz/Oldenburg eingeladen werden. Das Für und Wider des Vorschlages wurde ausführlich diskutiert und bei der anschießenden Abstimmung wurde die Satzungsänderung von der Versammlung einstimmig angenommen.

Zukünftig wird zur Jahreshauptersammlung per Zeitungsanzeige unter Amtliches eingeladen. Desweiteren wird die Einladung auf der homepage veröffentlicht und außerdem werden auf Wunsch alle Mitglieder mit einer E-mail Adresse auch auf diesem Wege eingeladen!

Anträge sind zur Versammlung nicht eingegangen.

Unter Punkt Verschiedenes informierte Peter Tegeler zum 70jährigen Jubiläums des Sportvereins. Diesbezüglich soll eine kleinere Veranstaltung im August dieses Jahres stattfinden. Desweiteren berichtete er zum Stand des DGH und über eine notwendige Dachrenovierung des Tennisheims. Zum letzten Punkt werden zur Zeit weitere Angebote eingeholt. Nach mehreren Wortmeldungen aus der Versammlung bedankte sich Peter Tegeler für die rege Teilnahme und für die gute Unterstützung bei allen Trainern, Betreuern, Sponsoren und Ehrenamtlichen des Vereins und beschließt damit die Sitzung um 21:58 Uhr!

Foto: ob.v.li: Peter Tegeler (1. Vorsitzender), Josef Beuke (Ehrung für langjährige Tätigkeit als Platzwart), Gerald Bretschneider (Ehrenmitglied), Meike Behrens (Kinderturnen seit 20 Jahren, Spartenleiterin Gymnastik,top-Organisation beim Tennis-Event), Peter Döpkens (Ehrenmitglied), Helmut Ebeling (25 Jahre im Verein), Olaf Wilkens, Uwe Meyer, u.v.li: Frank Dünzelmann, Jürgen Brinkmann (40 Jahre im Verein)

SIEG GEGEN WETSCHEN

Am Mittwoch Abend kam es zum nächsten Spitzenspiel der laufenden Saison. Der SV Marhorst empfing den TSV Wetschen im Nachholspiel. Wetschen hatte zuvor gegen den Tabellenführer Sulingen unentschieden gespielt und war dementsprechend motiviert und die Marhorster wussten, dass es kein einfachen Spiel werden würde.

Trotzdem übernahm Marhorst das Spiel von Anfang an und ließ den Ball und Gegner in den eigenen Reihen laufen. Es entwickelten sich die ersten Annäherung durch Mats Kordes und Lars Rußmann. Wetschen kam zu keinen nennenswerten Gelegenheiten und somit konnte Mats den verdienten Führungstreffer nach einer Ecke erzielen (34. Minute). Nur kurze Zeit später war es dann Lars per Kopfball, der nach zielgenauer Flanke von Kenneth Scharrelmann traf (40. Minute).

Dadurch hatte man ein gutes Polster für die zweite Halbzeit und konnte theoretisch mit einem 2:0 in die Pause gehen, doch es kam wie es kommen musste. Quasi mit dem Halbzeitpfiff leistete man sich einen katastrophalen Fehlpass im Spielaufbau und der gegnerische Stürmer vollendete in bester Stürmer Manier (45. Minute). Ein psychologisch wichtiger Treffer für Wetschen.

Trotzdem konnte Marhorst dem entgegenwirken und einen schnellen Treffer nach der Halbzeit erzielen. Dieses Mal war es Nico Meyer, der nach Vorlage von Mats eiskalt verwandelte (52. Minute). Mit diesem Treffer war das Spiel quasi entschieden, da Wetschen keinerlei Gegenwehr mehr zeigte. Dementsprechend konnte Marhorst den Stiefel locker herunter spielen und sich weitere Chancen erarbeiten.

Das 4:1 erzielte dann wieder Lars, der die halbe Abwehr vernaschte und die Entscheidung brachte (61. Minute). Den Schlusspunkt setzte dann Tobias Kerk, dem der Ball wohl über den Schlappen gerutscht war, da dieser knallhart im Winkel landete (90. Minute).

Somit konnte man gegen den Tabellen vierten eine gute Leistung zeigen und verdient mit 5:1 gewinnen. Am Sonntag geht es weiter gegen den SV Lessen.

geschrieben von Niklas Beuke.

Deutlicher Sieg in Sulingen

Am Donnerstag Abend kam es bei unangenehmen Temperaturen zum ersten Rückrundenspiel der Saison, als der SVM beim TUS Sulingen gastierte. Aufgrund der Wetterlage fand das Spiel auf Kunstrasen statt, wodurch die spielerischen Vorteile (einiger Marhorster) genutzt werden konnten. Leider fehlten verhältnismäßig viele Spieler auf Seiten der Marhorster, die aber durch Spieler der zweiten Mannschaft ausgeglichen werden konnten. In diesem Spiel mussten mal wieder drei Punkte her, nachdem es zuvor zwei Niederlagen in der Saison gab.

Die Marhorster hatten allerdings deutliche Startprobleme, sich auf dem Kunstrasen zurecht zu finden. Immer wieder wurden Pässe zu weit gespielt oder falsch eingeschätzt, sodass es zum einen keine Torchancen gab und es zum anderen hinten gefährlich wurde.

Nach 15 Minuten fanden dann aber auch die Marhorster ins Spiel und ließen den Ball und den Gegner laufen. Man hatte selbst viel Platz im Mittelfeld und konnte immer wieder durch Pässe in die Spitze agieren. Dann war es überraschenderweise ein schnell ausgeführter Freistoß von Nico Brunkhorst, der zum Erfolg führte. Er brachte den Ball auf die Außenbahn, auf der Dennis Meyer eine scharfe Flanke hereinbrachte, die Mats Kordes vollendete (33. Minute).

Nur drei Minuten später war es erneut ein Freistoß, der zum Erfolg führte. Dieses Mal war es Lars Rußmann (36. Minute). Ab diesem Zeitpunkt hatte man das Spiel im Griff und die Sulinger hatten keine Chance mehr. Allerdings kam die Halbzeitpause zu einem ungünstigen Zeitpunkt, da Marhorst danach nicht mehr ins Spiel fand und Sulingen immer wieder vor das Tor kam.

Jedoch war es dann ein Fehler der Sulinger, der das Spiel entschied. Ein Foulspiel im 16er führte zu einem Tor per Elfmeter durch Lars (65. Minute). Direkt danach machte Dennis dann den Deckel drauf, als er das 4:0 markierte (66. Minute).

Den Schlusspunkt setzte Malte Schwarze, der klasse von Simon Göbber in Szene gesetzt wurde und im 1vs1 der Sieger war (83. Minute).

Somit ging das Spiel verdient mit 5:0 gewonnen. Nun muss man am Mittwoch gegen Wetschen nachziehen und einen weiteren Sieg einfahren.

geschrieben von Niklas Beuke.

ERSTE NIEDERLAGE

Am Freitag Abend kam es zu nächsten Derby der Saison als man bei dem TSV Drentwede zu gast war. Von vornherein war klar, dass es hier ein kampfintensives Spiel werden sollte.

Leider startete man ähnlich schlecht in die Partie wie in den Wochen zuvor, sodass es bereits nach 17 Minuten 0:2 stand. Durch individuelle Fehler und kollektives schlafen des gesamten Teams waren die Tore nicht mehr zu vermeiden und die logische Konsequenz. Auch in den nächsten Minuten hätte Drentwede weitere Tore erzielen können, da Marhorst überhaupt nicht ins Spiel fand. Die Offensive konnte gar nicht in Erscheinung treten und die Defensive wurde von den Drentwedern quasi überrollt.

Dadurch entstand natürlich auch etwas Druck und Frustration in den eigenen Reihen, sodass früh Karten gesammelt wurden und man dann letztendlich in Unterzahl in die Pause gehen musste.

Nach der Halbzeit trat Marhorst dann aber deutlich selbstbewusster auf und übernahm das Spiel. Es wurden guten Chancen über das Mittelfeld erarbeitet und auch durch einige Einzelaktionen kam man immer wieder vor das gegnerische Tor. Es ergaben sich sehr viele und gute Chancen, sodass der Anschlusstreffer in der 65. Minute die logische Konsequenz war.

Nun lag der Ausgleich in der Luft und Drentwede stand mit 11 Mann hinter dem Ball. Leider schwächte Marhorst sich an dieser Stelle erneut und erhielt eine weitere Rote Karte, sodass man die letzten Minuten zu 9 bestreiten musste. Trotzdem hatte man das Spiel weiter im Griff und man hätte durchaus den Ausgleich erzielen können.

Leider kam es nicht dazu und somit endete das Spiel mit einer 1:2 Niederlage.

Nächste Woche geht es gegen den TSV Wetschen.

geschrieben von Niklas Beuke.